Zum Hauptinhalt springen

Schulische Krisenintervention (SKI) was ist das?

Jede Schule bildet für den Fall einer Krisensituation, die plötzlich und unvorbereitet über eine Schule hereinbrechen kann und den schulischen Alltag aus den Fugen geraten lassen kann, ein Team, das dann die Initiative ergreift, um mit der Krise so zu umzugehen, dass sie nicht zum Chaos bzw. Zusammenbruch des „Systems Schule“ führt.

Wie im Schulalltag sehen wir auch in Krisensituationen unsere Aufgabe darin, allen am „System Schule“ Beteiligten -Schülern, Lehrern, Eltern, Angestellten - Orientierung und Sicherheit zu geben, indem wir uns so gut wie möglich auf mögliche Krisenszenarien wie plötzlicher Tod eines Schülers oder Lehrers vorbereiten.

Dem Kriseninterventionsteam gehört zunächst einmal die Schulleitung an - die auch im Krisenfall die Leitung behält - darüberhinaus die Sekretärin und der Hausmeister sowie verschiedene Mitglieder des Lehrerkollegiums, die sich hierfür besonders qualifiziert haben. An unserer Schule sind das z.B. Frau Götze, die eine Ausbildung zur Beratungslehrerin gemacht hat, und Frau v. Spankeren, die sich zur Schulseelsorgerin hat ausbilden lassen.

Das Konzept für schulische Krisen muss von Zeit zu Zeit überarbeitet und an veränderte Bedingungen angepasst werden. In diesem Prozess befinden wir uns derzeit.